Borkum 01.07.2019

Ein Tag voller Überraschungen!

Der Tag begann für mich schon wieder sehr früh. Um 04:15 Uhr musste ich auf WC, habe mich zwar wieder hingelegt, war aber um halb sechs wach. Aufgestanden, Kaffee aufgesetzt und zuerst einmal TV angeschaltet (ist für mich das Beste Schlafmittel).

Konnte aber nicht mehr so recht einschlafen

Kerstin stand dann gegen 07:00 Uhr plötzlich vor mir und hat mir zum Geburtstag gratuliert. Gleich mit dem Hinweis, dass wir heute auswärts frühstücken.

Kerstin hat im Hotel Vier Jahreszeiten einen Tisch reserviert. Schön mediterran geschmückt mit einer tollen Aussicht auf das Meer.

Der Frühstückstisch

Es wurde ein tolles Buffet angeboten, mit allem, was das Herz begehrt. Die Brötchen waren besonders lecker. Ein schönes Geschenk, dachte ich. Doch damit nicht genug, Kerstin hatte dann noch eine kleine Papiertüte überreicht. Dort drinnen war zu finden:

Eine Karte mit den Besten Wünschen zu meinem Geburtstag,
Eintrittskarten für Circe de Soleil, Totem und
ein Pin von Borkum für den Spazierstock.

Ich habe aber gar keinen Spazierstock und fragte natürlich nach, ob ich mir jetzt einen kaufen müsste. Nein, das wäre nur symbolisch und ich soll mal raten, was dahintersteckt.

Es verbarg sich ein Rundflug über die Inseln dahinter. Zunächst stand noch nicht fest, ob der Flug auch heute schon stattfindet. Kerstin wartet noch auf den Anruf vom Flughafen. Was soll ich euch sagen, der Flug fand natürlich statt und das war ein so tolles Erlebnis, welches ich mit Worten hier gar nicht beschreiben kann.

Um 16:30 Uhr sollte es losgehen. Wir sind schon um 12:30 Uhr losgefahren, weil wir noch die Autobatterie bezahlen mussten und waren dann auch schon früh am Flughafen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir im Standbudje zu Mittag gegessen.

Flugtag auf Borkum

Lukas, ganz links, unser junger Pilot startet dann gegen 16:30 Uhr mit uns auf den Rundflug über alle ostfriesischen Inseln. Ich durfte vorne sitzen und hatte einen tollen Ausblick. Es ist überhaupt unmöglich, diesen Eindruck auf irgendwelchen Bildern festzuhalten. Eines ist Gewiss, ich habe die Bilder auf jeden Fall in meinem Kopf.

Was für ein tolles Geschenk. Vielen, vielen herzlichen Dank an meine Kerstin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.